Montag, 10. Januar 2011

Meine Rote Lola und Red Hot Chilli Stars

Habe bemerkt, dass ich von meiner brüllroten Seife noch gar keine Bilder eingestellt hatte. Und nachdem ich den Hilferuf einer anderen Bloggerin vernommen habe, die eigentlich eine richtig rote Seife wollte, aber die Seife nicht so mitgemacht hat wie sie es sich vorgestellt hatte, dachte ich, meine rote Seife verdient es, vorgestellt zu werden:
Bei diesen Exemplaren handelt es sich um eine meiner ersten Seifensiedeversuche vom März 2010. Beim Färben habe ich einfach mal munter Kosmetikpigment und Lebensmittelfarbe Rot in den Seifenleim geschüttet. Der Seifenleim sah danach zum Fürchten aus, einfach scheußlich. Er hatte einen rosa-braunen Farbton angenommen, von Rot keine Spur. Also habe ich gleich nochmal eine Ladung Kosmetikpigment Rot hinterher gekippt, in der Hoffnung, dass der Seifenleim endlich auch Rot wird. Denkste, die Farbe wurde immer furchtbarer, jetzt sah der Seifenleim dreckig-braun aus. Ich dachte wirklich, die Seife kann ich in den Müll werfen, wenn sie fertig ist. Aber nachdem der Seifenleim schon mal angerührt war, habe ich munter in Formen gegossen. Nach zwei Tagen, die Unterseite der Seife war immer noch so "hübsch dreckig-braun", habe ich die Seife ausgeformt und siehe da........ mein Herzlein machte kleine Hüpferchen. Die Seife war dunkelrot. Ein wirklich schöner satter Farbton. So richtig toll. Na ja, mit zunehmenden Reifungsprozess verlor sich der satte dunkle Rotton und es wurde ein Signalrot daraus. Auch nicht schlecht. Beim ersten Anwaschen dachte ich jedoch, mich tritt ein Pferd, die Seife hat schrecklich ausgeblutet. Die Hände sahen wie nach einem Schlachtfest aus. Gott sei Dank blieb die Farbe aber nicht haften, man konnte sie mühelos abwaschen und der Schaum beim Waschen sah richtig hübsch rot aus. Das Waschbecken allerdings auch.
Sollte mich jetzt jemand fragen, ob ich so ein Rot nochmals fabrizieren könnte, muss ich sagen, keine Ahnung. Die Seife ist mehr oder weniger ein Zufallsprodukt. Ich kann nur sagen, seid nicht zimperlich mit den Kosmetikpigmenten. In meiner signalroten Seife ist richtig viel von dem Zeugs drin. "g".

Meine Red Hot Chilli Stars
Inhaltsstoffe der Roten Lola als auch der Red Hot Chilli Stars Oliven-, Avocado-, Walnuß- und Kokosöl sowie Kakaobutter. Beduftet hatte ich sie mit dem PÖ Cosmic Chi. Ein paar getrocknete Hagebutten hatte ich auch noch reingerührt. Überfettet war die Seife mit 8 %.
Die Seife ist aber Vergangenheit, sie hat im Abfluss ihre ewige Ruhestätte gefunden.

Kommentare:

  1. die etwas üppige Dame sieht in Rot rattenscharf aus,muss ich auch mal ausprobieren...
    bei mir hat die Dame immer nur graue und /oder dunkle ,, Kleider''...
    LG
    Sibylle

    AntwortenLöschen
  2. huhu
    ha das ist doch mal ein rot so wie ich es auch möchte. welches pigment hast du denn genommen??
    danke das du die bilder eingestellt hast
    lg goldie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Goldie,

    ich habe die Farbe damals bei behawe gekauft. Kosmetikpigment rot. Habe gerade geschaut, die haben die Farbe nicht mehr. Zusätzlich habe ich Lebensmittelfarbe rot genommen. Ich denke du kaufst einfach einen hellen Rotton und versuchst es. Bei mir war es einfach auch nur Zufall, habe halt wirklich viel Farbe reingeschüttet.
    LG Christina

    AntwortenLöschen

Toll, dass du mir eine Nachricht hinterlassen willst. Deine Gedanken und Anregungen interessieren mich und ich freue mich schon darauf, sie zu lesen. Liebe Grüsse von Christina