Donnerstag, 6. Januar 2011

Einige Gedanken zur Verwendung von Palmöl bei der Seifenherstellung

Seit einiger Zeit benutze ich kein Palmöl mehr für meine Seifen, nachdem mir klar wurde, dass die massenweise Herstellung dieses Rohstoffes die Zerstörung des Regenwaldes vorantreibt und den dort lebenden Tieren ihre Lebensgrundlage entzieht. 
Natürlich ist das bischen Palmöl in meinen Seifen nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber bekanntlich höhlen viele Tropfen den Stein. Ich möchte wenigstens in einem Bereich, den ich bestimmen und steuern kann, dieser Zerstörungswut nicht auch noch Vorschub leisten. Ich denke, in vielen Produkten ist Palmöl sowieso enthalten, ohne dass es einem bewusst ist. Aber dann will ich wenigstens bei meiner Seife einen Kontrapunkt setzen.
Falls euch das Thema interessiert, schaut mal auf den Link:
http://www.faszination-regenwald.de/info-center/zerstoerung/palmoel.htm

Liebe Grüsse von der WahnsinnsFrau

Kommentare:

  1. Liebe Christina,

    ich finde Deine Einstellung gut. Auch wenn ich persönlich nicht so darauf geachtet habe, werde ich in Zukunft mal nicht nur nach den Kalorienangaben auf den Packungen schauen, sondern bei allem anderen auch mal auf deren Inhaltsstoffe achten. Es stimmt schon- was macht es aus, wenn wir Einzelne etwas tun. Wohl nicht viel. Aber wenn jeder so denkt wird sich ja auch nichts ändern. Man kann es doch zumindest versuchen oder die Prinzipien aus Respekt vor der Natur für sich einhalten. Meist gibt es doch eine verträglichere Alternative.

    Viele Grüße aus Berlin von
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    Finde das sehr vorbildlich von dir!
    Ich kenne das Thema und versuche auch möglichst auf Palmöl zu verzichten oder wenigstens zu reduzieren.

    Ein Spruch noch von Einstein:

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

    Das trifft auf sooo vieles zu. Warum roden die Menschen den Regenwald, wenn sie doch Sauerstoff zum atmen brauchen?

    :) lg Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Danke schön für den Link und ich finde das klasse von Dir!
    Viele kleine Schritte bewegen auch etwas!
    Liebe Grüsse vom anderen Ende der Welt :-))))
    Christine

    AntwortenLöschen

Toll, dass du mir eine Nachricht hinterlassen willst. Deine Gedanken und Anregungen interessieren mich und ich freue mich schon darauf, sie zu lesen. Liebe Grüsse von Christina